Drachenfliegen

Im Sommer 1991 waren Bekannte und ich, jedes Wochenende mit Womo`s im Elsass.
An einem Sonntag flog ein Drachen mit Motor über den See. Da sagte mein Bekannter,
diesen Sport könnten wir auch machen.
Ich machte mich auf die suche nach einer geeigneten Flugschule und meldete mich an.
Im Okt. und Nov. 91 machte ich im Odenwald meinen L-Schein.
Meine ersten Höhenflüge folgten dann im Frühjahr 92 am Siebach und Treh in den
Vogessen. Pfingsten 92 ging es nach Livignon (I). Dort sollten die restlichen Höhen-
flüge absolviert werden und evt. Prüfung geflogen werden. Für mich gab`s nur einen
Flug. Der Start war noch gut. In der Luft war es ziehmlich ruppig, Ich wollte nur schnell
runter. Den Landeplatz erreichte ich nicht. Auf der Wiese war ein Holzpflock, den hab ich
getroffen. Mit etwas mehr Flugerfahrung hätte das nicht sein müssen.
Im Krankenhaus wurde dann Trümmerbruch und Nervverletzung am linken Oberarm festgestellt.
Pause!
 Nachdem die Lähmung weg war und ich wieder etwas Kraft im Arm hatte, versuchte ich 1994 einen
Neuanfang.
Gleitschirm                                                                                                                                                                                                 
Im Sommer 2000 machte ich dann den Schein für Gleitschirme, September 2001 Sicherheitstraining in Annecy.
Seither fliege ich überwiegend mit dem Schirm.
Ich hoffe noch schöne Flüge machen zu können.
Gruss an alle Fliegerfreunde